Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Pflege-Tipps - Reinigungsmittel für Armaturen und Brausen

Reinigungsmittel für Armaturen und Brausen

Säuren sind als Bestandteil von Reinigern zur Entfernung von starken Kalkablagerungen unbedingt erforderlich. Bei der Pflege der Armaturen und Brausen gilt jedoch grundsätzlich zu beachten, dass

  • nur die Reinigungsmittel eingesetzt werden, die für diesen Anwendungsbereich ausdrücklich vorgesehen sind z.B. Hansgrohe Schnellentkalker der über den Sanitärfachhandel bezogen werden kann.
  • keine Reiniger zur Anwendung gelangen, die Salzsäure, Ameisensäure oder Essigsäure enthalten, da diese zu erheblichen Schäden führen können.
  • auch phosphorsäurehaltige Reiniger nicht uneingeschränkt anwendbar sind.
  • chlorbleichlaugehaltige Reiniger nicht angewendet werden dürfen.
  • das Mischen von Reinigungsmitteln generell nicht zulässig ist.
  • die Verwendung abrassiv wirkender Reinigungsmittel und Geräte wie untaugliche Scheuermittel, Padschwämme und Mikrofasertücher ausgeschlossen sind.

Die Gebrauchsanweisungen der Reinigungsmittelhersteller sind unbedingt zu befolgen. Generell ist zu beachten, dass

  • die Reinigung bedarfsgerecht durchzuführen ist.
  • Reinigungsdosierung und Einwirkdauer den objekt-spezifischen Erfordernissen anzupassen sind und das Reinigungsmittel nie länger als nötig einwirken darf.
  • dem Aufbau von Verkalkungen durch regelmäßiges Reinigen vorzubeugen ist.
  • bei der Sprühreinigung die Reinigungslösung keinesfalls auf die Armaturen, sondern auf das Reinigungstextil (Tuch, Schwamm) aufzusprühen und damit die Reinigung durchzuführen ist, da die Sprühnebel in Öffnungen und Spalten der Armaturen eindringen und Schäden verursachen können.
  • nach der Reinigung ausreichend mit klarem Wasser nachgespült werden muss, um verbliebene Produkthaftung restlos zu entfernen.


website stats