Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Pflege-Tipps - Reinigung von Acryl-Wannen

Reinigung von Acryl-Wannen

Die Reinigung und Pflege der Acryl-Wannen ist problemlos, da Baderückstände an der glatten Wannenoberfläche kaum Ansatzmöglichkeiten finden.
Zur normalen, täglichen Pflege nehmen Sie einen Schwamm oder ein weiches Tuch mit etwas Flüssigreiniger (z.B. Badreiniger oder ein Tropfen Spülmittel) und wischen die Wanne nach dem Bad aus. Anschließend nachspülen. Fertig.
Nehmen Sie auf keinen Fall sandhaltige Scheuermittel! Sparen Sie Ihre Kraft! Außerdem schaden Sie der Acryl-Oberfläche, denn die wird davon matt.
Hat sich einmal unter einem tropfenden Wasserhahn oder unterhalb der Wasserlinie ein leichter Kalkbelag gebildet, bedingt durch sehr hartes, kalkhaltiges Leitungswasser, so entfernen Sie diesen mühelos mit ein wenig Haushaltsessig.

Verwenden Sie auf jeden Fall keine für das Reinigen von Heißwassergeräten entwickelten Kalkentferner. Sie enthalten Chemikalien, die Acryl-Oberflächen für immer verfärben können.
Außerdem sollten Sie kein organisches Lösungsmittel (z.B. Reiniger mit Ameisensäure) mit der Wanne in Verbindung bringen.

Bei matten Steffen:

Ca. 2 cm Polierpaste auf einen trockenen Lappen geben und mit einem kräftigen Druck kreisförmig auf der matten Stelle reiben. Danach mit einem weichen Tuch nachreiben.

Bei tieferen Kratzern:

Mit gröberem Schleifpapier (Körnung 1000) vorschleifen, bis die Kratzer nicht mehr sichtbar sind. Danach mit feinerem Schleifpapier (Körnung 1200) nachschleifen. Dann die matten Stellen mit Polierpaste nachbearbeiten.


website stats