Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Lexikon - W - Warmwasserbereitung

Warmwasserbereitung

Unterschieden werden zentrale und dezentrale Warmwasserversorgung. Bei einer zentralen Versorgung werden die Entnahmestellen im Haus z.B. durch einen Warmwasserspeicher neben dem Heizkessel versorgt. Bei dezentraler Aufbereitung spricht man von einer Einzelversorgung, wenn sich an jeder Entnahmestelle ein Wasserwärmer befindet. Bei einer Gruppenversorgung werden einige oder alle Entnahmestellen einer Wohnung oder eines Stockwerks von einem Gerät versorgt.

Üblich ist in vielen Häusern eine Mischform: Die Entnahmestellen an Badewanne, Duschwanne und Waschbecken werden gemeinsam von einer Quelle versorgt (z.B. Elektrospeicher mit 100 Litern Inhalt oder Durchlauferhitzer), Küche oder Gäste-WC mit einem kleinen Elektrospeicher mit fünf oder zehn Litern Inhalt.
Bis zu einer Aufheizung von ca. 90°C spricht man von Warmwasser, bei 90 bis 100°C von Kochendwasser. Wenn höhere Temperaturen nicht erforderlich sind, wird die Wassertemperatur im Rohrnetz auf 60°C begrenzt. Dadurch werden Ablagerungen bei kalkhaltigem Wasser und die Gefahr von Verbrühungen an den Entnahmestellen gemindert.


website stats