Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Lexikon - W - Wannenrandarmatur

Wannenrandarmatur

Konzipiert für Badewannen mit breitem Rand oder Fliesenkante und für freistehende Wannen. Es gibt sie als montage- und servicefreundliche Installationseinheiten in Dreilochausführung (Auslauf, zwei Bedienelemente für Warm und Kalt) sowie als Vierlochversion (zusätzlich mit Handbrause).

Eine Wannenrandarmatur besteht aus folgenden Bestandteilen:

Der Wanneneinlauf
Dieser kann sich neben den Bedienelementen oder in der Ab- und Überlaufgarnitur befinden.

Die Bedienelemente
Hierzu zählen Kalt-, Warmwasser- und Umstellventil zwischen dem Wanneneinlauf und der Handbrause.

Ausziehbare Handbrause
Ist charakteristisch für die Wannenrandarmaturen. Wird die Handbrause nach Benutzung zurück in die Halterung eingesetzt, so verschwindet der Brauseschlauch im Unterputzbereich, im Schlauchkasten unter dem Fliesenrand.

Wannenrandarmaturen werden in den Wannenrand einer Acrylbadewanne oder in die Fliesenbank neben der Wanne Installiert. Die Fliesenrandmontage sieht vornehmer aus und bei Verwendung eines ausgereiften Montagesystems gelangt man mit wenig Aufwand an die Technik der Armatur im Unterputzbereich, wenn diese repariert oder gewartet werden muss.


website stats