Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Lexikon - S - Sauna

Sauna

Der eigentliche Saunaraum, der innen zumeist vollständig aus Holz besteht, wird mittels eines Saunaofens auf eine Temperatur erhitzt, die in der Regel zwischen 80 °C und 100 °C liegt, bei trockener Luft kann die Temperatur bis zu 130 °C betragen.
In den skandinavischen Ländern hat die Sauna eine enorme Bedeutung bei der Pflege sozialer Kontakte. So ist es z.B. unter Geschäftsleuten üblich, sich in der Sauna zu treffen und dort geschäftliche Entscheidungen zu fällen.
Jedoch ist der größte Nutzen des Saunabadens der Gesundheitaspekt, denn der Besuch einer Sauna dient der körperlichen Erbauung, der Körperreinigung und der Verbesserung des Wohlbefindens.
Mehr als 450 fachwissenschaftliche Arbeiten der modernen Medizin belegen den Nutzen des Saunabadens:

  • Das gesunde vergnügen des Saunabadens kennt fast keine Altersbegrenzung.
  • Bereits für Kinder ab zwei Jahren ist die Sauna ein idealer Ausgleichsort für Gesundheit und Wohlbefinden.
  • Der gestresste, beruftätige Mensch unserer Tage findet in der Sauna ein Refugium, um seine seelischen und körperlichen Kräfte wirkungsvoll zu erneuern.
  • Zunehmend ältere Menschen nutzen das Saunabaden, um Aussehen, Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit zu erhalten.
  • Saunabaden ist eine wirkungsvolle Gesundheitsvorsorge.


website stats