Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Lexikon - R

Raumkonzept

Ein konkretes Raumkonzept umfasst diverse architektonische und innenarchitektonische Faktoren. Ein gutes Raumkonzept berücksichtigt die Raumnutzung in Anbetracht verschiedener Lebensszenarien und ermöglicht somit bestimmte Nutzungsstrukturen.
Die Raumwahrnehmung wird insbesondere durch die Beziehung der Raumteile (Sichtachsen und Nischenbildung, Lufträume durch Galerien oder halbhohe Wände etc.), Licht und Materialien sowie durch die Formgebung und das Farbklima bestimmt.

Rechteckwanne

Sammelbegriff für alle Wannenformen, die als Außenkontur ein Rechteck haben. Basis ist meist die deutsche Standardabmessung in der Länge von 170cm und in der Breite von 75cm.

Recycling

MARKENHERSTELLER machen sich schon bei der Entwicklung intensiv Gedanken über die spätere Entsorgung. So konstruieren sie Produkte, die sich am Ende sortenrein demontieren und der Weiterverwertung zuführen lassen.

Reinigung (-mittel)

Ein milder Haushaltsreiniger reicht beinahe für die gesamte Badausstattung. Vorsicht bei DUSCHABTRENNUNGEN aus Kunstglas: Sie vertragen keine lösungsmittelhaltigen Substanzen. Kalkablagerungen entfernen Sie mit speziellen Kalkreinigern oder mit einer eigenen Mischung: ein Teil Haushaltsessig auf zehn Teile Wasser.

Restwasserentleerung

Begriff aus dem Bereich der Whirlpooltechnik. Gemeint ist die vollständige (selbständige) Entleerung des Badewassers aus dem Rohrleitungssystem des WHIRLPOOLS. Sie vermeidet ein Umschlagen möglicher Wasserrückstände und die Bildung von Algen/ Bakterien mit der schlimmen Folge eine Kontaminierung des neuen Badewassers.

Rutschgefahr

58 % der Deutschen halten laut einer repräsentativen Umfrage die Rutschgefahr in der Dusche für ein Problem. Es lässt sich mit Kunststoffeinlagen lösen, die mit Saugnäpfen am glatten Boden kleben. Sie sind jedoch schwierig sauber zu halten. Wesentlich besser zu pflegen und hygienischer sind Rutschhemmende Böden, die es für Duschwannen aus Acryl und Stahlemail gibt.

Röhrensiphon

SIPHON, der durch seine S-Form (‚Schwanenhals‘) immer Wasser im unteren Teil behält und dadurch die Faulgase des Abwassersystems verschließt (siehe auch FLASCHENSIPHON). Vorteil des Röhrensiphons: Der Durchmesser des Siphons ist überall gleich groß (geringe Verstopfungsgefahr!).

retro

Retro (von lat. "retro" = rückwärts) ist ein Trendphänomen bzw. ein kulturelles Phänomen der Neuzeit, bei dem kulturelle Erinnerungsstücke zurückliegender Jahrzehnte, vom Alltagsgegenstand bis zum Musikstück auf unterschiedlichste Weise wieder aufgenommen und neu verarbeitet werden. Da es sich eher um ein Stilprinzip als um einen speziellen Stil (etwa den der 70er-Jahre) handelt, ist ein Retro-Stil nicht an eine bestimmte Epoche gebunden.

rustikal

Die traditionelle Bedeutung ist "ländlich, "schlicht", "bäurisch". Im Design werden rustikale Stilelemente gerne zitathaft verwandt, um eine traditionelle Formgebung zu betonen und gleichzeitig einen Verfremdungseffekt zu erzielen. Dabei werden einzelne konstruktive oder rein dekorative Formelemente sowie Oberflächen größer oder grober ausgeführt, als es notwendig oder technisch machbar wäre, um einen ursprünglichen, handwerklich anmutenden Charakter zu erzielen. Aus dem gleichen Grund werden natürliche Materialien wie Holz (oder deren Imitationen) verwandt. Als Stilebene verweist ein rustikales, ländlich anmutendes Design auf das Ideal eines "einfachen Lebens".


website stats