Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Lexikon - P

Pflege

Trotz Schmutz abweisender Beschichtung bei DUSCHABTRENNUNGEN, Sanitärkeramik und STAHLEMAILWANNEN bleiben nur gepflegte Bäder dauerhaft schön. Bei regelmäßiger Pflege genügen sanfte Reinigungsmittel. Sie schonen die Umwelt und die Oberflächen. Zur Pflege gehört auch das LÜFTEN. Es ist sinnvoll, nach dem Duschen die Kabinentür offen zu lassen. So können die Fugen schneller trocknen. Damit entziehen Sie dem SCHIMMELPILZ den Nährboden.

Plagiat

Diebstahl geistigen Eigentums. Von einem Plagiat (von lat. "plagium" = Menschenraub abgeleitet) wird gesprochen, wenn die Vorlage fremden geistigen Eigentums bzw. eines fremden Werkes als eigenes Werk oder als Teil eines eigenen Werkes ausgegeben wird.

Weiterlesen: Plagiat

Planung

Selbst auf kleinstem Raum sind schöne Wohlfühlbäder einzurichten. Lassen Sie sich von Fachleuten beraten, was alles möglich ist. Sie planen dann gemeinsam mit Ihnen den Grundriss und zeigen Ihnen das neue Bad schon vor der Auftragsvergabe als dreidimensionale Zeichnung.

Polystyrol

So lautet der Fachausdruck für das bei DUSCHABTRENNUNGEN eingesetzte Kunststoff-Sicherheitsglas. Es zeichnet sich durch Bruchstabilität und geringes Gewicht aus. Polystyrol ist in vielen Oberflächenstrukturen verfügbar. Es gibt dieses Material z. B. mit Dekorvarianten, bei denen angetrocknete Wasserspritzer nicht störend wirken.

Preisspannen

Die Preisunterschiede für Produkte rund ums Bad sind erheblich. Oft stellt sich erst nach dem Kauf heraus, dass ein Markenprodukt auf Dauer günstiger gewesen wäre als der erstandene Lockvogel. Der englische Sozialreformer John Ruskin hat sich schon vor über 100 Jahren mit folgenden Worten für QUALITÄT stark gemacht: „Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie dabei eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie dies tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres mehr zu bezahlen.“ Ein bemerkenswertes Sonderangebot gibt es übrigens in den FACHAUSSTELLUNGEN BAD und bei den Badspezialisten des FACHHANDWERKS: In den genannten Produktpreisen ist eine professionelle Gestaltungsberatung enthalten.

Problemlöser

Die meisten Bäder sind keine 6 Quadratmeter groß und häufig auch noch mit Ecken und Schrägen gesegnet. Die MARKENHERSTELLER schreckt das nicht: Mit speziell für Kleinbäder konzipierten Produkten und mit exakten Maßanfertigungen lösen Sie so gut wie jedes Raumproblem.

Produktdesign

Entwurf und Entwicklung von Produkten für die industrielle Herstellung. Im Gegensatz zu anderen Disziplinen des Designs, werden im Produktdesign dreidimensionale Gegenstände entwickelt, die für die Benutzung durch den Menschen gedacht sind und deshalb bestimmte Anforderungen erfüllen müssen: Sie müssen funktional sein (d.h. ihren Zweck optimal erfüllen), gebrauchsfreundlich bzw. praktisch, ergonomisch gestaltet und haltbar sein. Da sie alle Sinne des Menschen ansprechen sollen, werden auch hohe Anforderungen an die ästhetische Erscheinung des Produkts gestellt - der Gegenstand soll (möglichst lange) schön sein (Optik), sich gut anfühlen (Haptik), gut riechen und klingen (etwa im Automobildesign wichtig) und evtl. auch eine neue sinnliche Erfahrung vermitteln. Eine weitere wichtige Aufgabe des Produktdesigns ist die Nachhaltigkeit, durch umweltfreundliche Materialien und Herstellungsprozesse, Langlebigkeit, Möglichkeit des Produkt-Recyclings und dass eine günstige Energiebilanz bei Produktion und Benutzung gewährleistet wird.
Ein wichtiger Aspekt bei der Produktentwicklung ist zudem, den Entwurf auf die industrielle Massenfertigung abzustimmen, sodass das Produkt sich maschinell oder mit wenigen Arbeitsschritten, mit möglichst wenig Materialeinsatz und möglichst preisgünstig herstellen lässt. Dieser Aspekt wird heute allerdings nicht immer berücksichtigt. Die Massen(produktions-)tauglichkeit eines Designobjekts wird nicht mehr von allen Designern als verpflichtende Aufgabe betrachtet. Diese Entwicklung ist wohl teils der technischen Entwicklung geschuldet, die es möglich macht, sehr individuell und in kleinen Auflagen zu produzieren; zum anderen führt auch die Annäherung der Disziplin Design und Kunst zu der Entstehung von immer mehr - meist teuren - Produkten in limitierter Edition.

Proportion/proportional

In der Ästhetik bezeichnet Proportionalität für das Auge besonders "angenehme" Größen- oder Längenverhältnisse.

Weiterlesen: Proportion/proportional

Prüfzeichen

Achten Sie vor dem Kauf auf Prüfzeichen wie das TÜV-Siegel mit GS-Signet für geprüfte Sicherheit. Das schützt Sie vor kostspieligen Enttäuschungen.

plastisch

Erhaben, dreidimensional, in den Raum hinein wirkend. Bei einer zweidimensionalen oder sprachlichen Darstellungspricht man von einer plastischen Wiedergabe eines Gegenstanes/einer Idee, wenn sie perspektivisch überzeugt bzw. lebendig, lebensnah und eindrücklich geschildert ist.


website stats