Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Journal - Aktuell - Das Licht im Bad von Zierath

Das Licht im Bad von Zierath

08.09.2010 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Wenn man die Statistiken betrachtet, hält man sich täglich durchschnittlich eine Stunde pro Tag im Badezimmer auf. Dieser Fakt sollte Grund genug sein, um einmal die Lichtfaktoren im Bad genauer zu beobachten. Haben Sie sich bereits eine Stimmung geschaffen, die Sie morgens für den Tag erfrischt und abends zur Ruhe kommen lässt. So sollten Sie sich in der Reihe über die Gestaltung des Lebensraumes Bad widmen und uns über das Thema genauer informieren, das nicht nur für Renovierer oder Neubauer interessant ist, sondern mit wenigen Handgriffen können auch vorhandene Bäder so durch den geschickten Einsatz von Licht buchstäblich neu erstrahlen lassen. Grundlicht, Akzentlicht, MakeUp- und Kosmetiklicht sind zunächst in der Grundkonzeption zu berücksichtigen, doch welche Lichtart (kalt, warm, hart) kommt für Sie in Frage?


Das Grundlicht

Zum beleuchten des Badezimmers ist das Licht in mehreren Schichten einzuteilen, beginnend beim Grundlicht. Bei diesem Licht sollten Sie auf die grundlegenden Ausleuchtungsmerkmale eines Raumes achten. Sie ist in der Regel etwas gedämpfter als erforderlich und dient der Orientierung sowie der allgemeinen Benutzung und wird über den Hauptschalter am Türeingang geschaltet. In modernen Bädern wird das Grundlicht durch Deckenfluter erzeugt. In die Wand eingelassen wirken diese Leuchten durch ihr indirektes Licht nicht nur angenehm sondern auch im besonderen Maße raumerhöhend. Die sogenannten Downlights, also Leuchten die von oben nach unten strahlen, sind für diese Aufgabe nicht geeignet, sie verkleinern den Raum und in den seltensten Fällen lassen sich die Schatten angenehm ausrichten.

Das Akzentlicht

Akzentlichter schaffen in hervorragender Weise Atmosphäre. Betonen Sie durch Spotlichter Details in Ihrem Bad, Ablagen, besonders schöne Einzelstücke, Nischen. Bei der Akzentuierung mit Spots achten Sie jedoch stets darauf, dass sie blendfrei angebracht sind. Spots über der Badewanne sind nur dann sinnvoll, wenn sie dimmbar sind und somit nicht den gemütlichen Blick, liegend in der Wanne nach oben stören. Diese „Schicht“ in ihrer Lichtplanung sollte (alleine eingeschaltet) gerade eben ausreichen um den Raum in eine angenehme Stimmung zu versetzen. Akzentlichter im Bodenbereich eingesetzt dienen als Orientierungsleuchten für die Nacht und „füllen“ den Raum von unten mit sanftem Licht. Wenn Sie aufwendige Installationen vermeiden wollen: Teelichter in bunten Gläsern können als Akzentlichter können auch eine tolle Wirkung haben.


Das MakeUp und Kosmetiklicht

Beim Rasieren und Schminken ist die richtige Ausleuchtung Ihres Gesichtsfeldes unbedingt zu berücksichtigen. Zwei Leuchten rechts und links vom Gesichtsfeld sind Mindestvoraussetzung um ein gleichmäßiges Licht zu erhalten. In jedem Fall achten Sie beim Spiegelkauf darauf, dass tiefe Schatten auf dem Gesicht vermieden werden. Sind die Leuchten neben dem Spiegel angebracht ist die Gefahr gering. Sind sie jedoch oberhalb angebracht sollten die Leuchten mit Opalglas für eine sanfte Lichtstreuung sorgen. Spiegel mit Spots sind optisch schick aber eigentlich nur für Gäste-WC's geeignet, sie werfen immer einen harten Schatten. Da dieses Thema so wichtig ist, erfahren Sie jetzt mehr über die unterschiedlichen Lichtquellen und die Lichtfarben.


Im Bad können Glühlampen, Halogenlampen, Leuchtstoffröhren und LED zum Einsatz kommen. Als besonderes Merkmal stellt die Möglichkeit des variieren der gewünschten Lichtfarben dar. Des weiteren eignet sich die LED-Technologie für die Verwendung als Effektlichter. Im Bereich der Kosmetik hat sie sich nicht durchsetzen können, da sie durch ihr spezifisches Licht und ihre Lichtfarbe ungeeignet für eine farbtreue Widerspiegelung ist. Die technische Entwicklung in diesem Bereich geht weiter, ist aber noch nicht ausgereift, um für befriedigende Ergebnisse zu sorgen. Halogenleuchten hinter satinierten Mattglaselementen angebracht, bieten ein warmes, weiches Licht, welches die Konturen unverfälscht darstellt. Sie bieten damit eine exzellente, den meisten Lichtsituationen in der Realität entsprechende Farbwiedergabe und eine optimale Ausleuchtung. Auch oberhalb des Spiegels angebrachte Leuchten, die durch Opalglas ihr Licht streuen bieten eine sehr gute Farbwiedergabe. Es bilden sich jedoch leichte Schatten im Gesicht, weshalb beim Kauf unbedingt vorher ausprobiert werden sollte, wie stark diese Schatten störend wirken könnten. T5 Warmlichtneonröhren hinter satiniertem Mattglas bieten eine optimale, gleichmäßige Ausleuchtung des Gesichts bei klaren, scharfen Konturen. Die Farbwiedergabe ist etwas heller als bei den Halogenleuchten, weshalb man beim Makeup etwas zurückhaltender schminken sollte. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass der Hersteller warmlicht Neonröhren einsetzt. Indirekte Beleuchtung mit tageslichtweißen Neonröhren lassen deutliche Schatten auf dem Gesicht erscheinen. Die Farbwiedergabe ist verfälscht. Für MakeUp sind diese Leuchten aufgrund der Farbverfälschungen nur bedingt empfehlenswert. Gleiches gilt für Kaltlichtneonröhren, die leider sehr häufig als Spiegelbeleuchtung angeboten werden. Das Gesicht erscheint zwar sehr klar aber die schlechte Farbwiedergabe führt gerade beim Schminken zu verfälschten Resultaten. Durch den hohen Blauanteil erscheint die Haut stets grobporig und fahl. Der Ausgleich dieses falschen Eindrucks mit deckendem MakeUp ist dann nicht die beste Lösung. T5 Warmlichtneonröhren, die hinter satinierten Elementen seitlich rechts und links am Spiegel angebracht sind, sind die erste Wahl. Damit erzielen Sie eine optimale Ausleuchtung des Gesichts. Das warme Licht garantiert eine farbechte Wiedergabe und durch die seitliche Anordnung der Leuchten entstehen keine Schatten auf dem Gesicht. Wer lieber eine Beleuchtung von oben mag sollte auch hier wiederum auf die Wahl des Leuchtmittels achten. Allerdings sollte man damit rechnen, die eine oder andere Schattierung auf dem Gesicht zu haben, die das Schminken erschwert.

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/2613

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )


website stats