Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Journal - Badplanung - Badtrend ‚Soft bathroom’

Badtrend ‚Soft bathroom’

23.11.2009 | Rubrik: Badplanung | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das künftige Avantgarde- Bad rüstet nicht auf, sondern gibt nach. Innovative Produkte ermutigen zu einem veränderten Verständnis des Bades. Wo sich der Mensch nackt bewegt, sollen ihm möglichst wenig harte Ecken und Kanten begegnen. Die Erwartungen richten sich weniger auf technische Features als auf den Einsatz neuer oder ungewohnter Materialien im Badezimmer. Materialien, die warm sind und eine samtige Oberfläche zeigen, dick belegte Böden und gepolsterte Podeste sowie elastische Kunststoffe sollen das Gefühl von Geborgenheit unterstützen. Die weiche Optik zieht sich durch die Form- und Farbgebung bis in die Lichtinszenierung. Symbol für das weiche Badezimmer ist eine neue, weich ummantelte Badewanne. Hersteller und Designer sind auf der Suche nach neuen Kunststoffen für den Sanitäreinsatz, die sowohl weich und nachgiebig sind als auch stabil und hygienisch. Der auch durch digitale Entwurfsprogramme initiierte Stiltrend zu einem organischen, meist Volumenbestimmten Design unterstützt diese softe Entwicklung und vermischt sich mit dem Wunsch nach einer natürlich wirkenden Gestaltung.

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/2270

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )


website stats