Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Journal - Oktober 2009

Der Spiegelschrank ‚Multibox’ von Duravit

30.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der Spiegelschrank ‚Multibox’ von Duravit besitzt ein Soft- Edge- Design. Die Einbaulösungen von Multibox New sind für schmalere Räume und für die Kombination mit Waschtischen mit geringer Tiefe vorgesehen. In beiden Fällen stehen vier verschiedene Breiten von 60 bis 120cm zur Wahl. Anstelle der komplett geschlossenen Oberfläche besitzt der Spiegelschrank nun auch ein offenes Ablagefach, das optional mit einer Steckdose ausgestatte werden kann, geeignet zur Benutzung von Fön oder Rasierapparat. Eine zweite Steckdose befindet sich im Innenraum des Schranks. Licht spenden vertikale Leuchten am linken und rechten Ran der Spiegelfläche. Die Bedienung erfolgt über eine Touch- LED, die zusätzlich über eine Nachtlicht- Funktion verfügt.

Bad 5 - Fitness

29.10.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

In unserem nächsten Bad stellen wir Ihnen ein Fitness Bad vor. Fitness Bäder bestehen meist aus einer Dusche, einem WC und einem Waschbecken. Zusätzlich kann man in manschen Bädern dieser Art auch Badewannen finden. Die mit Styroporträger befestigte Duschwanne Piatto von der Firma Kaldewei wurde vom Phoenix Design entwickelt. Die Abmessungen liegen bei 1500 × 1500 × 38 mm. Piatto ist in den Farben Schwarz und Alp Weiß erhältlich. Die Badewanne Oslo 160 von der Firma Repabad verbindet weiche Rundungen mit optimaler Raumausnutzung. So passt sie auch in kleinere Bäder. Die Echtglas- Abtrennungen lassen sich nach innen und außen öffnen und sind mit der pflegeleichten Beschichtung veredelt. Erhältlich ist die Wanne in einer linken sowohl auch in einer rechten Ausführung.

Weiterlesen: Bad 5 - Fitness

Der Standspiegel ‚Cosima’ von Nicol

28.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der runde Standspiegel „Cosima“ von der Firma Nicol ist im Winkel verstellbar. Durch die verwendete CCFL Kaltkathodenröhre soll dem Benutzer 95% Tageslicht suggeriert werden, so dass auch in einem fensterlosen oder dunklen Badezimmer Farben besonders gut beurteilt werden können.

Die Kunstharzwanne ‚Arne’ von Rapsel

27.10.2009 | Rubrik: Badgestaltung | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der 94cm hohe Rücken zitiert die Lehnenform des Designklassikers ‚Egg Chair’ von Arne Jacobsen. Die Ergonomische Kunstharzwanne ‚Arne’ stammt von den Wienern Designern ‚Soda Designers’. Die Abmessungen der Wanne liegen bei 166 × 100 × 50cm. Durch seine doch sehr außergewöhnliche Form ist es ein Augenfang für jedes Bad. Einem Bad zu zweit sollte des Weiteren auch nichts mehr im Wege stehen. Der Preis liegt zwischen 9500€ und 10000€ und gehört so schon zu einem echten Designerstück.

Der Waschtisch ‚rc40’ von Burgbad

26.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der neue Waschtisch aus dem Badprogramm ‚rc40’ ist in den Farben Alpinweiß und Pergamon verfügbar. Das Spektrum umfasst ein flaches, gestrecktes Rechteck in zwei Breiten mit einem unsichtbar integrierten Ablauf, außerdem gibt es eine runde sowie eine ovale Form, beide mit verdecktem Ablauf. In Abhängigkeit von der gewünschten bzw. erforderlichen Dimensionierung des Waschtisches entstehen rechts und links der Mulde Ablageflächen, die sich optional sogar beheizen lassen.

Die Badkollektion ‚Elemental Spa’ von Dornbracht

23.10.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das dritte Ritual- Bad von der Firma Dornbracht ist das ‚Elemental Spa’. Hier kommen klare Gestaltung des Raums mit besonderen Materialien wie z. B. Cortenstahl, Kupfer oder Olivenholz zum Einsatz. Hier darf Wasser bewusst Spuren hinterlassen. Ausgestattet ist das Bad mit einer barrierefreien Dusche, einem großen Körper Spiegel und einen sehr schlicht gehaltenen Waschbecken. Als Zusatzkomponenten kommt ein Gesichtswaschbecken, eine Marmor Sitzecke und eine passende Trennwand zum Einsatz. Alle Möbel sind kantig und sehr schlicht gehalten so dass das Wasser eine eindeutige Rolle erhält.

Der Spiegelschrank ‚Flat’ von Burgbad

22.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das schlanke Design vom Spiegelschrank „Flat“ der Firma Burgbad ist ebenso für die Wandaufhängung wie für den superflachen und noch dazu einfachen Wandeinbau prädestiniert. Hierfür wird ein Korpus- Grundelement, das alle Bestandteile des Spiegelschrankes inklusive der Beleuchtung umfasst, mit einem von vorne aufsteckbaren Rahmen kombiniert. Lediglich 3cm steht dieser nach dem Einbau vor. Der Spiegelschrank nutzt diesen Vorsprung geschickt, um kleine Maßtoleranzen zu verdecken oder sein Licht indirekt nach oben bzw. unten auf die Wand zu werfen. Bei allen Effekten legten die Entwickler Wert drauf, die durchgängig horizontale Beleuchtung auf die verschiedenen Breiten des Angebotes so abzustimmen, dass sich keine Schatten im Gesichtsfeld des Betrachtes bilden. Doppelt verspiegelte Drehtüren, Steckdosen, Schalter, Einlegebögen und eine Utensilienbox zum Herausnehmen erfüllen den Anspruch an zeitgemäßen Stauraum a Waschplatz.

Bodengestaltung mit ‚Pandomo’ und Spachteltechnik ‚Stuccolustro’ von Ardex

21.10.2009 | Rubrik: Badgestaltung | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Ihr Bad wird durch die Kombination dieser beiden Techniken ein komplett neues Outfit erlangen. Die Bodengestaltung wird durch dem rissfesten Zement ‚Pandomo’ und die Stuckspachteltechnik ‚Stuccolustro’ für die Wand realisiert. Das Hightech- Wandkleid wirkt wie aus Marmor. Der Vorteil liegt darin das es in allen Farben erhältlich ist und es geölt und gewachst wird, so ist es daher abwaschbar. In Badezimmer und Küche ist dies ein unschlagbarer Vorteil, da Schmutz kaum Chancen hat. So werden ein gutes Design und eine Zweckmäßige Verwendung miteinander kombiniert.

Das WC ‚Wadis’ von Keramag

20.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Speziell für den Einsatzbereich in Krankenhäuser, Rehazentren und Altenheime wurde wegen der hohen Hygiene Ansprüche und Reinigungsfreundlichkeit das Wandhängende WC ‚Wadis’ von Keramag ohne Spülrand entwickelt. Bei der Konzeption wurde zur Verhinderung von Bakterienherden auf die Vermeidung unzugänglicher Hohlräume geachtet. Daher soll sich das WC auch für die Installation in Justizvollzugsanstalten, Psychiatrien, Bahnhöfen und Flughäfen eignen, wo WC- Hohlräume häufig als Versteck missbraucht werden. Das Tiefspül- WC besitzt einen keramischen Spülverteiler. Die Spülwasserführung erfolgt entlang einer im Becken geformten Unterschneidung. Die optimierte Gestaltung des Innenbereichs reduziert den Anfall von Verschmutzungen und vereinfacht zugleich auch die Reinigung. Die Ausladung beträgt 535mm, die Breite 360mm. Durch die verdeckte Befestigung soll auch die Reinigung der Objekte erleichtert werden. Wadis kann mit einem Sitzring oder mit einem WC- Sitz mit Deckel kombiniert werden. Die Sitzring- Variante empfiehlt sich vor allem für besonders gefährdete öffentliche Sanitäranlagen. Das Hybridurinal Centaurus verfügt über ein Zeitgesteuertes Spülsystem FlushTimeControl.

Weiterlesen: Das WC ‚Wadis’ von Keramag

Der Waschtisch ‚Texture’ von Olympia

19.10.2009 | Rubrik: Badgestaltung | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Der Zweiteilige Waschtisch ‚Texture’ von der Firma Olympia ist ein absoluter Trendsetter mit seinem Streifendesign. Das Waschbecken besitzt einen Durchmesser von 45cm. Und die Keramikplatte besitzt die Maße 100×52cm. Die Geradlinige Armatur der Firma Olympia bringt so garantiert Abwechslung in Ihr Bad. Wobei der Preis für den kompletten Waschtisch bei ca. 1500€ liegt und so sicherlich nur etwas für den gehobenen Anspruch ist.

Das Badprogramm ‚Bel’ von Burgbad

16.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

„Bel“, abgeleitet von dem konzeptionellen Motto bathroom elements designed for individuals, ist ein umfangreiches Badprogramm in Modulbauweise. Das Angebot umfasst neben den zentralen klassischen Waschplatzlösungen wie Mineralguss- Waschtisch inklusive Unterschrank und Spiegel auch Hochschränke, halbhohe Schränke, Hänge- und Unterschränke, Sideboards, Regale und Rollcontainer. Die Vielfalt reicht vom Spiegelschrank mit vertikaler Beleuchtung und Schiebetür bis zum modularen Spiegelelement, von der Wandmontage bis zum Ganzkörperspiegel mit Kleiderstange. Vieles ist möglich, in Höhe, Tiefe und Breite. Bei Fronten und Korpussen wird sowohl auf dunkle Holztöne wie Hacienda Schwarz oder Eiche Dekor Dunkel gesetzt als auch auf silbergraue Nuancen zurückgegriffen. Daneben glänzen Lackfronten in kräftigen Rot und Grün, in dominantem Grau, bräunlichem Schilf sowie sanften Creme und neutralem Weiß.

Bad 4 – Wellness

15.10.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

In unserem nächsten Bad das wir Ihnen vorstellen möchten, geht es um ein Wellness Bad. Wellness Bäder bestehen meist aus einem Whirlpool, einem WC und einem Waschbecken. Zusätzlich kann man in manschen Bädern dieser Art auch Duschen finden. Der Mensch und die Natur im Einklang. Durch ihre zeitlose Schönheit ist die Oval-Badewanne Sun Plus ist in jedem Raum ein Blickfang. Der Whirlpool von der Firma Ideal Standard hat durch seine vielen Düsen für jeden Geschmackstyp etwas zu bieten. Er ist in der Farbe alpine Weiß erhältlich und umfasst die Maße 180 × 80 x 42cm in seiner komplett Ovalen Form. Die Glasdusche Kienle von der Firma HSK ist eine Nischenlösung, bei der eine Drehtür direkt an der Wand angeschlagen wird. Die Tür ist nach außen und nach innen zu öffnen. Die Dusche ist für den Einbau in Nischen bis zu einer Breite von 90 cm geeignet.

Weiterlesen: Bad 4 – Wellness

Die Waschtischkombination ‚01’ von De Decker

14.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Waschtischkombination ‚01’ von De Decker präsentiert sich als Werkbank, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Männern und Frauen Rücksicht nimmt und zielt auf mehr Wohnlichkeit im Badezimmer. Dank seiner Mobilität soll sich das 01 besonders für den Einsatz in Mietwohnungen eignen, ein Argument, das ziemlich greifbar ist. Das Basisgestell ist aus rostfreiem Edelstahl, die Möbelteile sind aus High Pressure Laminate gefertigt. Das Waschbecken besteht aus Mineralguss, für die Accessoires und die Innenteile des Schminktisches kommt Corian zum Einsatz Das Solitär- Produkt ist übrigens mit dem Designpreis DesignPlus der Messe Frankfurt ausgezeichnet worden.

Die Waschtischkollektion ‚Urbi’ von Roca

13.10.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Ein Waschtisch sieht in der Regel, rechteckig, quadratisch, rund oder oval aus. Aber in der Waschtischkollektion „Urbi“ sehen alle Becken der Form im Lebensraum Meer ähnlich. Die Becken sollen an Muscheln und andere Meeresbewohner erinnern. Die Firma Roca hat in ihrer Serie 6 verschiedene Aufsatz- Waschtische entwickelt. Sie heißen Orbita, Art, Terra, Fuego, Post und Com und sollen Liebhaber Formreduzierter Bäder freie Hand bei der Gestaltung lassen. So sind zum Beispiel die beiden Waschtische der Serie Art in einer runden und einer ovalen Ausführung erhältlich. Der runde Waschtisch hat 44cm Durchmesser, der ovale ist 60cm breit. Eine streng geometrische Kombination aus Rechteck und Kreis beziehungsweise zwei Rechtecken bieten die beiden neuen Aufsatz- Waschtische Post und Com. Das runde Waschbecken von Post wirkt dabei halb aufgesetzt, halb in die keramische Ablagefläche eingelassen, ist aber natürlich in einem Stück gefertigt. Ebenso Com, hier ist es ein rechteckiges Waschbecken, das auf der Ablagefläche aufsitzt.

Waschbecken und WC in einem ‚W und W’ von Roca

12.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das Objekt besteht aus zwei Elementen, die einen wesentlichen Bestandteil eines jeden Badezimmers bilden. Gemeint ist das WC und Waschbecken. Indem Sie zu einem einzigen Teil verbunden werden, ermöglicht das Modell „W und W“ von der Firma Roca eine optimale Raumnutzung in kleinen Bädern. Die Kombination von WC mit Waschbecken in einem Teil ermöglicht die Anwendung der neuen Technologie „Wiederverwendung des Wassers“ von Roca. Die Nutzung dieses Systems bedeutet eine Herabsetzung des Wasserverbrauchs um 25%. So sind die Vorteile dieser Kombination wohl eindeutig erkennbar, Sie sparen Platz und Wasserkosten zu gleich in Ihrem Bad, eine wohl gelungene Lösung für alle Probleme ist das „W und W“ von Roca.

Die Waschtischserie ‚Metaphor’ von Alape

09.10.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Waschplätze der Serie Metaphor sollen neue, sehr stringent und architektonisch wirkende Gestaltungsmöglichkeiten im Badezimmer eröffnen. Als skulpturaler Bezugspunkt kann der Bodenstehende Waschplatz sowohl frei im Raum als auch vor der Wand positioniert werden. Das reduzierte Formensprache des Metaphor- Beckens entspricht dem Material von glasiertem Stahl und spielt die Vorteile des Werkstoffes in Form von Präzision, Flächigkeit und Robustheit aus. Das mit der Firma Sieger Design entwickelte Produktprogramm umfasst Bodenstehende und Wandhängende Waschplätze. Das Aufsatzbecken ruht auf einem Möbelunterbau von gleicher Breite und Tiefe. Die zwei übereinander positionierten Schubladen können über eine Push- to- open- Funktion per Hand oder Knie geöffnet und geschlossen werden. Darin sind Staufächer unterschiedlicher Größen untergebracht. Als Holzdekor für den insgesamt 1000×900×375mm großen Waschplatz wurde amerikanische Eiche ausgewählt.

Weiterlesen: Die Waschtischserie ‚Metaphor’ von Alape

Die Programmfamilie ‚Elana’ von Burgbad

08.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Elemente der Programmfamilie „Elana“ verzichten auf exakt rechtwinklige Grundrisskonturen und zeigen dafür eine geschwungene Front. Die grifflose, auf Flächen reduzierte Gestaltung der Schränkte tut ihr Übriges zum einheitlichen Erscheinungsbild. Zur neuen Programmfamilie von Burgbad gehören der Mineralguss- Wachtisch inklusive Waschtischunterschrank, Leuchtspiegel, Spiegel- und Unterschrank, alle jeweils in zwei Größen bzw. Ausführungen, dazu Hochschrank, Mittelhochschrank, Sideboard und Handtuchhalter. Zur stimmungsvollen Atmosphäre glänzen Möbelfronten entweder in Weiß, Schwarz oder Cappuccino. Oder sie tragen Weiß Seidenglanz, Rosenholz Dekor sowie Hacienda Weiß und Hacienda Schwarz.

Bad 3 - Beauty und Family

07.10.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

In unserem dritten Bad stellen wir Ihnen eine Beauty und Family Einrichtung vor. Beauty und Family Bäder bestehen meist aus einer Badewanne, einer Dusche, ein bis zwei WCs und einem bis zwei Waschbecken. Zusätzlich kann man in manschen Bädern dieser Art auch Bidets finden. Die Rechteckige Duschwanne Riva von der Firma Repabad ist der perfekte Ergänzungspartner für eine Badewanne in einem Beauty und Family Bad. Mit den Abmessungen von wahlweise 90/80 90 × 80 x 2,5 cm, 100/90 100 × 90 x 3,5 cm oder 120/100 120 × 100 × 2,5 cm sollte es auch trotz einer Badewanne zu keinen Platzproblemen in Ihrem Bad kommen. Die schlanke geschwungene Form dieser Wanne ermöglicht eine Anpassung an unterschiedlichste Bäder mit beengten Platzverhältnissen. Die Wanne ist in der 160 oder in der 170 Version lieferbar. Die Abmessungen betragen wahlweise 160 × 75/50 × 45 cm oder 170 × 75/50 × 43 cm. Zusätzlich ist die Wanne Kampen in einer linken oder rechten Ausführung wählbar.

Weiterlesen: Bad 3 - Beauty und Family

Der WC- Sitz ‚Haromed’ von Hamberger Sanitary

06.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das Thema „Barrierefreiheit“ nimmt einen immer größeren Stellenwert bei Gebäudeplanungen ein. Die Firma Hamberger Sanitary hat darauf reagiert und in enger Zusammenarbeit mit Bewegungseingeschränkten Menschen und Senioren ihren neuen WC- Sitz „Haromed“ entwickelt. Der Sitz ist 5cm höher als herkömmliche WC- Sitze und erleichtert so das Hinsetzen und Aufstehen. Auf dem Deckel wurde zudem eine Vertiefung mit Grifflasche integriert, die das Öffnen des Deckels auch bei eingeschränkter Feinmotorik gut ermöglicht und das ohne ein Berühren hygienisch sensibler Bereiche. Und speziell für Rollstuhlfahrer wurde im Bereich der Scharniere unauffällig ein Haltegriff angebracht, so dass der Wechsel vom Rollstuhl auf den WC- Sitz mit sicherem Halt und weniger Mühe möglich ist. Erhältlich mit und ohne Deckel ist der WC- Sitz bestens geeignet sowohl für den öffentlichen Bereich, beispielsweise in Altenheimen oder Behinderteneinrichtungen als auch für den Privathaushalt, wo solche Sonderausstattungen nötig werden und das ohne große Umbaumaßnahmen. Und vor allem hier besticht Haromed damit, dass er nicht aussieht wie ein langweiliges Sanitätsprodukt sondern Funktion und Form charmant miteinander verbindet.

Weiterlesen: Der WC- Sitz ‚Haromed’ von Hamberger Sanitary

Die Badserie ‚Room’ von Bette

05.10.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Badserie „Room“ von Bette umfasst modulare Elemente zur individuellen Waschplatzgestaltung, die ideal auf die neuen Produkte „Bowl“ und „Aqua“ abgestimmt sind. Die einzelnen Module, Trägerelementente, Auszug, Schublade, Hochschrank und Spiegel, können beliebig angeordnet werden. Zentrales Element der Kollektion ist die Trägerplatte für den Waschtisch, die auf individuelles Maß bis zu einer Breite von 2600mm gefertigt wird und in fünf Echtholz- Oberflächen erhältlich ist. Die Varianten sind im einzelnen Eiche Braun, Eiche Marone, Eiche gekälkt, Olive und Macassar Für die optimale Anpassung des Waschplatzes an die jeweiligen Bedürfnisse lassen sich Größe, Anzahl, Position und Art der Waschbecken frei bestimmen. Die Möbelmodule, Auszugskonsole in 800mm Breite und 400mm Höhe, Schubladenkonsole in 80mm Breite und 200mm Höhe und Hochschrank in 400mm Breite und 1750mm Höhe, sind losgelöst von der Trägerplatte beliebig kombinierbar und platzierbar. Spiegelelemente im Standardmaß von 800mm Breite kombiniert mit vertikalen Spiegelleuchten runden das modulare Einrichtungssystem für die individuelle Raumgestaltung ab.

Frust- Hits im Bad

02.10.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft kurz VDS hat in einer Umfrage im März 2009 die Bundesbürger ab 18 Jahren der Frage, was Ihnen am meisten an und in ihren Bädern stört, gegenübergestellt. Mit etwa 62Mio befragten Menschen stellt diese Statistik wohl wohlgemerkt eine repräsentative Studie auf, so entstand eine Deutschlandweite Frust-Hits-Statistik. Das „zu kleine Bad“ ist für die Deutschen das größte sanitäre Ärgernis. Aber auch die meisten anderen ermittelten Störenfrieden können von Sanitär-Unternehmen schnell und wirksam beseitigt werden. Die Umfrage wurde durch die VDS und der ISH beauftragt. Jetzt zu den einzelnen Ergebnissen im Überblick: 33% der befragten Bürger finden ihr Bad sei zu klein. Zu viel Schmutz und Unordnung mit jeweils 27% sind die zweithäufigsten Gründe für ein unwohles Fühlen im Bad. Man mag es kaum glauben, aber viele Deutsche haben kein Fenster in ihrem Bad und wählten es somit auf Platz drei der Frust- Hits. Mit 18% der Stimmen liegt das Problem der ausgedrückten Tuben auf Platz 4. Weitere Ärgernispunkte sind die gesamte Ausstattung mit 12%, Wasserprobleme mit 11%, mangelnde Heizung mit 9%, das Teilen mit anderen Personen mit 7% und zu guter letzt, da sich im Bad kein Radio oder TV befindet mit 5%.

Die Badkollektion ‚Réve’ von Kohler

01.10.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Aus der Verbindung von klaren Linien und ergonomischen Details entstand die Badkollektion ‚Réve’ von der Firma Kohler. Die Serie umfasst Waschplätze, WCs und Bidets. Dazu passend gibt es Badmöbel, die eine modern reduzierte Ästhetik ins Bad bringt. Die Formen sind geradlinig und schnörkellos, mit stromlinienförmigen Konturen, die gleichzeitig Konsequenz und Leichtigkeit ausstrahlen sollen. Alle Teile sind in verschiedenen Ausführungen und Größen für nahezu jedes Raummaß erhältlich. Die Waschtische gibt es in vier Größen, 120×47cm, 10×47cm, 80×41cm und 60×47cm. Zusätzlich gibt es eine Waschschale und ein Handwaschbecken. Die Unterbauschränke sind auf die Form der Waschtische zugeschnitten und greifen die Linienführung der Keramik auf. Wie ein Schmuckkästchen öffnet sich der Unterbauschrank und zeigt sein curryfarbenes Inneres. Eine Luxus- Variante der Unterbauschränke ist mit elektrischer Schublade, LED- Innenbeleuchtung und Steckdose ausgestattet. Für mehr Gestaltungsfreiheit ist Réve in zwei Farben erhältlich. Weiß und Igneoous black sind die Farben. Für die Schränke stehen 4 Oberflächen zur Wahl. Weiß glänzend, Anthrazit grau glänzend, Curry- gelb glänzend und Schiefergrau.


website stats