Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Journal - September 2009

Die Fliesentechnik ‚Paper Moods’ von Villeroy & Boch

30.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Fliesen "Made in Germany", dies ist für viele internationale Unternehmen vor kurzen noch eine Randerscheinung gewesen. Die meisten namenhaften Hersteller von Fliesen kommen aus Ländern wie Italien oder Spanien. Doch Dank der Firma Villeroy & Boch und ihrer neuen Fliesentechnik dem „Paper Moods“ steigen auch die deutschen Exportzahlen von Fliesen an. Dank neuer Produktionstechniken, wie digitale Glasuranlagen oder geätzte Dekore, ist es möglich, emotional ansprechende Oberflächenanmutungen und völlig neuartige Dekorgestaltungen und –Effekte herzustellen. Einer dieser aus den neuen Produktionstechniken entstandenen handwerklich anmutenden Fliesen in Paper- Optik ist „Paper Moods“.

Die Waschtischkollektion ‚Aqua’ von Bette

29.09.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Waschtischkollektion „Aqua“ von der Firma Bette zeigt sich in klassisch geradlinigem Design, entworfen vom Designer Jochen Schmiddem. Die drei Varianten als Aufsatzwaschtisch, Einbauwaschtisch oder Wandversion in Breiten von 600, 800 und 1400mm und Tiefen von 400 oder 475mm bieten individuelle Möglichkeiten im Einzel- oder Doppelwaschtischen. Ergänzend zu den Waschtischen bietet Bete passende Komponenten wie Trägerplatten, ein modulares Möbelsystem, Spiegel mit Leuchtelementen und weiteres Zubehör für die flexible Planung von Waschplätzen.

Die Saunakabine ‚Impression’ von Tylö

28.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Auf einer Grundfläche von 250×250×210cm ist aus der neuen Rahmen- Steckbauweise die Sauna- Kabine „Impression“ von Tylö mit viel Glas und einem interessanten Materialmix geworden. Des Weiteren besitzt die Sauna außergewöhnliche Features. Die Fronten bestehen aus Glas, eingerahmt von einem weiß lackiertem Aluminiumrahmen. Alle Holzteile, wie Rahmen und Bänke sowie die Rückenlehne bestehen aus Thermoesche, das Saunadach aus feinstem, hellem Espenholz. In der Saunakabine ist ein Wasserfall integriert. Der Wasserfall plätschert beruhigend vor sich hin und soll leicht die Luftfeuchte erhöhen. Im Lieferumfang ist ein Saunaofen, ein Sternenhimmel weiß, Saunazubehör und sämtliche zur Montage notwendiges Material enthalten.

Die Badewanne ‚Genf Duo’ von Repabad

25.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das Design der Badewanne Genf wurde auch bei der neuen zweisitzigen Badewanne Genf Duo aufgegriffen. Die Trapezform lädt zum entspannten Badvergnügen nebeneinander ein. Allerdings erinnert die Form der Badewanne an das schon lange im Markt eingeführte Modell Paiova von Duravit. Die Wanne fasst einen Wasserinhalt von 245l und ist in den Abmessungen 180×130/65×46cm lieferbar. Die Bodenlänge misst 128cm. Genf Duo ist in einer rechten und linken Version zu beziehen und kann optional mit Whirlpoolausstattung bezogen werden.

Bad 2 - Fitness

24.09.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

In unserem zweiten Bad stellen wir Ihnen ein Fitness Bad vor. Fitness Bäder bestehen meist aus einer Dusche, einem WC und einem Waschbecken. Zusätzlich kann man in manschen Bädern dieser Art auch Bidets finden. In diesem Beispiel sind die Dusche von der Firma Illbruck das BF Modell. Die Bodenebene Dusche BF von der Firma Illbruck ist ein wasserdichtes, beschichtetes Duschelement mit extrem druckstabilem Hartschaumkern, eingearbeitetem Gefälle und vormontierter Ablaufeinheit, dass neben der hohen Stabilität auch das vormontierte flexible Ablaufsystem besitzt, welches die Montage erheblich vereinfacht. Außerdem ist es möglich diese mit einer elektrischen 12 Volt Flächentemperierung auszustatten. Das Design Waschbecken IL Bagno Allessi One von der Firma Laufen macht durch sein optisch anders ansprechenden Designs das Fitness Bad zu einem ganz besonderen.

Weiterlesen: Bad 2 - Fitness

Die Planung einer Duschrinne

23.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Installation eines Duschrinnensystems lässt sich vergleichbar einfach wie die bei einem Bodenablauf realisieren. Unterschied liegt hierbei bei dem Duschrinnen- System, das jede Menge Standfestigkeit besitzt. Dies wird realisiert indem der Gründkörper auf höhenverstellbaren und schallentkoppelten Stellfüßen gestellt wird. Die Abdeckungen sind von den Herstellern zudem mit entsprechenden Vorrichtungen zur Höhenjustierung versehen worden, damit sie später an die Oberkante des Bodenbelages angeglichen werden können. Darüber hinaus besitzen einige Fabrikate noch zusätzliche Verstellmöglichkeiten, um die Abdeckung auch exakt am Fugenbild ausrichten zu können. Grundsätzlich sollte vor dem Einbau jedoch genau geklärt sein, wo im Raum die Duschrinne installiert wird. Denn aus der Lage ergeben sich alle weiteren Anforderungen an Gefälle, Aufbauhöhe und Durchfluss. Ein Beispiel bei der Planung von Bodenabläufen greift in der Regel die DIN 1253, welche die Abflussleistung bei einer Aufstauhöhe von 20mm über dem Rost festlegt. Bei einem Einbau der Duschrinne entlang der Wand kein Problem. Sollte die Duschrinne jedoch raumseitig eingebaut sein, ist ein solcher Aufstau nicht möglich, da das Wasser sonst in den angrenzenden Trockenbereich des Bades fließen würde.

Weiterlesen: Die Planung einer Duschrinne

Die Waschtischserie ‚Crystalline’ von Alape

22.09.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Serie „Crystalline“ von der Firma Alape greift kristalline Konturen auf und überträgt sie in das Badezimmer. Je nach Einsatzzweck variiert die Gestalt der Crystalline- Becken, dabei steigt der flach gehaltene Rand der Einbaubecken in Pyramidenform an. Es gibt sie in den Breiten 40cm und 80cm, jeweils für den Einsatz einer Stand- oder Wandarmatur. Noch deutlicher tritt die Pyramidenform bei den Aufsatzbecken hervor, es gibt sie im Grundmaß 45,7 und 85,7cm. Mit den Trägerplatten, Schubladen und Spiegeln des Komponentensystems lassen sich Einbau- und Aufsatzbecken für unterschiedliche räumliche Gegebenheiten individuell planen. Im Unterschied dazu besitzen die Crystalline Waschtische für das Haupt- und Gästebad eine nahezu rechtwinklige Abkantung. Erhältlich sind die Waschtische in den Breiten 400 und 800mm jeweils in Versionen für Wand- und Standarmatur.

Die Bodengleiche Duschwanne ‚Element Plus’ von Sprinz

21.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die bodengleiche Duschwanne ‚Element Plus’ aus Glas bietet einen fließenden Übergang vom Badboden zur Dusche. Es besteht ein Gefälle von 20mm zum Abfluss hin. Das Einscheiben- Sicherheitsglas kann individuell mit glaskeramischem Siebdruck nach RAL oder mit Motiven bedruckt werden und soll dem Benutzer einen sicheren Stand bieten. Für den öffentlichen Bereich kann optional Rutschhemmendes Glas verwendet und mit Siebdruck bedruckt werden. Mit einer Fläche von 101×100cm soll sich Element Plus für barrierefreie Bäder eignen. Bei der Montage muss mit einer Einbautiefe von 12,5cm gerechnet werden. Der Umlauf von 40mm ermöglicht eine Kombination mit der Sprinz- Wandverglasung. Die Wandverglasung wird ebenfalls nach Kundenwunsch mit Motiven bedruckt.

Bad 1 - Wellness

18.09.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

In unserem ersten Bad das wir Ihnen vorstellen möchten, geht es um ein Wellness Bad. Wellness Bäder bestehen meist aus einem Whirlpool, einem WC und einem Waschbecken. Zusätzlich kann man in manschen Bädern dieser Art auch Duschen finden. Mit seiner besonderen Form ist der Whirlpool „Monaco“ von der Firma Repabad ein ganz besonderes Produkt. Ein Großzügiges Innenraumvolumen schafft Raum für entspanntes Baden. Die breiten Armauflagen sorgen für zusätzlichen Badekomfort. Die Whirlpoolwanne gibt es in den Größen 190 und 210. So ist auch für größere Menschen die Wanne eine angenehme und willkommene Lösung, um jedes Bad in vollen Zügen höchst entspannt genießen zu können. Die Abmessungen sind wahlweise 190 × 80 x 44 cm oder 210 × 84 × 48 cm mit einer Bodenlänge von 121 cm bzw. 140 cm. Die Wanne kann des Weiteren ein Wasservolumen von 170l oder 205l tragen. Duschwannen in Fünfeckform sind die ideale Ecklösung, besonders in kleinen Bädern. Zudem ist eine Platz sparende Kombination mit einer geeigneten Badewanne möglich.

Weiterlesen: Bad 1 - Wellness

Die Badewanne ‚Ellipso Duo Oval’ von Kaldewei

17.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die freistehende Ellipso Duo Oval, die dank ihrer selbsttragenden Verkleidung frei im Raum platziert werden kann, wird komplett in der Trendfarbe Schwarz geliefert. Das eng anliegende Paneel nimmt die fließenden Konturen der Ellipso Duo Oval harmonisch auf und umschließt die Badewanne aus Stahl- Email wie eine zweite Haut. Dadurch kommt die elliptische Außenform der Wanne noch stärker zur Geltung. Mit Abmessungen von 190×100cm und zwei gegenüberliegenden Rückenschrägen mit weich geformten Schulterbereichen lässt es sich in der Ellipso Duo Oval auch zu zweit entspannen.

Die Waschtischkollektion ‚Bowl’ von Bette

16.09.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

„Bowl“ steht in den fünf Ausführungen Aufsatzwaschtisch, Einbauwaschtisch, Montage an der Wand, freistehend vor der Wand und freistehend im Raum sowie die Alternativen Einzel- oder Doppelwaschtisch zur Wahl. Darüber hinaus gehört ein runder Aufsatzwaschtisch von 350 und 500mm Durchmesser zum Sortiment. Die unterschiedlichen Abmessungen der rechteckigen Waschtische von 350, 500, 800 bis 1400mm Breite und diverse Armaturenoptionen ergänzen die Planungsvielfalt mit Bowl und bieten Waschplatz- Lösungen vom Gäste- WC über das Mini- Bad bis hin zur großzügigen Badplanung. Die freistehende Variante des quadratischen Säulenwaschtisches kann frei im Raum oder vor der Wand positioniert werden. In den Abmessungen von 350×350mm und 500×500mm und der ergonomischen Höhe von 900m ist er sowohl für Gäste- WCs als auch für Bade unterschiedlichster Größen geeignet.

Die Glaswaschahlen aus der Kollektion ‚Natures Chemistry’ von Kohler

15.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Drei neue Glaswaschschalen sind Teil der Kollektion ‚Natures Chemistry’ von der Firma Kohler. Eine natürliche Linie, die Materialien wie Metall, Glas, Ton und Stein in ausdrucksstarke Einrichtungsgegenstände verwandeln soll. Mit den neuen Glaswaschalen stellt Kohler auch zwei neue Farben vor. Zum einen Ice, ein fast klares transparentes Hellblau und Strom, ein dunkles Graublau. Die Waschale 'Lavinia Vessels' beschreibt die Schönheit der Glasschmelze. Der fein umrandete, symmetrisch ausgewogene Trichter bildet eine schöne Oberfläche für ein lebhaftes Wasserspiel. Er hat einen Durchmesser von 50cm und misst vor der Basis etwa 20cm. Die Waschale ist ausschließlich in der Farbe Ice erhältlich.

Neue Ausstellung im Hansgrohe Museum ‚Wasser – Bad – Design’

14.09.2009 | Rubrik: Hansgrohe | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Firma Hansgrohe hat schon längere Zeit ein eigenes Museum mit dem Titel „Wasser- Bad Design“, dort können Sie sich auch unter vielen anderen Thematiken über die mittelalterliche Badekultur informieren. Aufgrund der hohen Nachfrage in diesem Bereich hat Hansgrohe sich entschieden eine Sonderaustellung vom 07.05 bis zum 12.09.2009 mit dem Titel „Im Bade – Die Welt der mittelalterlichen Badestuben zwischen Orient und Okzident“ zu präsentieren. Dort kehrt die Bilderserie an den Ort der künstlerischen Eingebung zurück. Am Tag der Ausstellungseröffnung am 7.Mai war Norman Hothum vor Ort und konnte Einblicke in seine Arbeit geben. Seine mit rekonstruierten Werkzeugen wie Gänsekielen, Radiermessern oder feinen Pinseln aus Marder- oder Eichhörnchenhaar gemalten Illustrationen interpretieren und parodieren den Stil mittelalterlicher Malkunst. Detailreich, mit kräftigen Farben und subtilen Anspielungen nimmt der Künstler den Betrachter mit auf eine „Bilder-Zeitreise“ in mittelalterliche Badegewohnheiten und gibt Einblicke, wie er sich als Buchillustrator das Treiben in mittelalterlichen Bädern vorstellt.

Weiterlesen: Neue Ausstellung im Hansgrohe Museum ‚Wasser – Bad – Design’

Das Modul ‚Sani- Life’ von Sanibroy

11.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Unter dem Begriff Sani- Life bietet Sanibroy ein neues Produkt für die barrierefreien Bäder an. Denn die gewünschte Barriere- und damit Schwellenfreiheit führt bei Renovierungen oft auch zu abflusstechnischen Problemen. Hier setzt Sani- Life auf die nachträgliche Montage ohne große bauliche Veränderungen der Entwässerungs- Installation. So kann das höhenverstellbare Waschtisch- oder WC- Modul sowohl auf die vorhandene Wand aufgesetzt wie auch in eine Vorwandmontage integriert werden. Der vorhandene Abfluss wird genutzt, es ist lediglich eine 230V- Stromversorgung vorzusehen. Die flachen, in drei verschiedenen Maßen lieferbaren, nur 4,5cm hohen Duschtassen werden auf den Fertigfußboden gestellt. Durch die wahlweise integrierte oder externe Schmutzwasserhebeanlage ist eine direkte Anbindung an eine Anschlussleitung nicht nötig. Das Duschwasser wird bis zu 3m hoch oder bis zu 20m weit gefördert. Damit wird der Einbau einer bodengleichen Dusche fast unabhängig von der Entwässerungssituation im Haus möglich.

Das Kinder WC ‚Löwentatzen- WC- Kind’ von Keramag

10.09.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Einen Blickfang unter Produkten für Kinder stellt das ‚Löwentatzen- WC Kind’ von der Firma Keramag dar. Hier wurde am Fuß des Stand- WCs zwei stilisierte Tatzen integriert, auf die sich kleinere Kinder mit den Füßen abstützen können und so mehr Halt auf dem WC- Sitz finden. Optional sind die WCs mit einem WC- Sitz oder auch mit zweiteiligen Sitzflächen lieferbar, die die Bequemlichkeit erhöhen und in der roten Variante zusätzlich Farbe ins Bad bringen.

Die Walk- In- Lösung ‚Lavida’ von HSK

09.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Großzügige Glasflächen, schwellenlose Einstiege und das integrierte Duschpaneel sind die Bestandteile der Walk- In- Lösung ‚Lavida’. Die 8mm starken Glaselemente aus Einscheiben- Sicherheitsglas sorgen zusätzlich mit einer Höhe von 220cm für ein Raumgefühl im Bad. Das Frontelement kann mit ein oder zwei um 180° schwenkbaren Seitenteilen oder in Kombination mit einer einteiligen Drehtür, als komplett geschlossene Walk In- Lösung, eingesetzt werden. Komplettiert wird die Dusche mit passenden Acryl- Duschwannen mit einer Ablaufrinne, die auf die jeweilige Oberfläche des Duschpaneels abgestimmt werden kann. Es stehen die Oberflächen Edelstahllook, Edelstahl poliert und eine weiße Glasfront zur Auswahl. Das Duschpaneel selbst ist mit einem Sicherheits- Thermostat, einem 4- Wege- Umsteller, einer Traverse mit integrierter Kopfbrause, sechs Massagedüsen und mit einer Handbrause ausgestattet.

Die Badserie ‚Esprit home bath concept’ von Kludi

08.09.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Das Badprogramm „Esprit home bath concept“ von der Firma Kludi wird nun erweitert zu einer kompletten Badkollektion. Es wurde eine Badewanne, ein Wandhängendes WC und ein Bidet sowie geräumige Badmöbel, im durchgängigen soft- edge Design der Serie hinzugefügt. WC und Bidet sind aus glänzender Sanitärkeramik. Funktionale Vorteile bietet der WC_ Sitz mit Absenkautomatik. Der Bidet Einhandmischer ist mit s- pointer der Firma Kludi ausgestattet, mit dem sich der Wasserstrahl ohne zusätzliches, visuell störendes Kugelgelenk gezielt steuern lässt. Eine elegante Dekorblende, verchromt oder pulverbeschichtet in Bordeaux, setzt bei WC und Bidet auf Wunsch individuelle Trendakzente.

Die Dreieck Badewanne aus der Kollektion ‚Massaud’ von Hansgrohe

07.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Designermarke Axor von Hansgrohe, stellte zusammen mit der Armaturen- und Accessoire- Kollektion „Massaud“ im Frühjahr 2006 bereits den passenden Prototypen einer dreiecksförmigen Badewanne vor, die nun die Serienreife erreicht hat. Die freistehende Wanne besteht aus Polyurethanhartschaum, Glasfasermatten und Gel- Coat- Oberflächen und soll trotz ihrer Größe von 19×15,5×6,2cm mit rund 70kg ein Leichtgewicht sein. Das besondere Fertigungsverfahren Resin Transfer Moulding kurz RTM soll zudem für eine hohe, dynamische Festigkeit sorgen, die auch beim Ein- und Ausstieg aus der Wanne Standhaftigkeit und Stabilität gewährleisten.

Die Badkollektion ‚Urquiola’ von Axor

04.09.2009 | Rubrik: Badmagazin | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Lombardischer Barock trifft auf modernes Badambiente. Eine Nutzerfreundliche Funktionsvielfalt bietet der freistehende Axor Urquiola Waschtischmischer, dieser kann wahlweise mit einem Zahnputzbecher oder einer Seifenschale bestückt werden. Er bildet zusammen mit der Axor Urquiola Waschschüssel ein harmonisches Ensemble. Eine weitere archetypische Form früherer Waschzuber ist, das die Haltegriffe gleichzeitig als Handtuchhalter dienen können. Die Firma Axor und ihre Designer sind sichtlich zufrieden mit der neuen Badserie „Urquiola“ und die Kunden werden es wohl auch sein, soviel steht fest. Die Designerin ist Patricia Urquiola, von ihr hat auch die Badserie seinen Namen erhalten.

Die Wannenverkleidung 'EasyClick' von Duravit

03.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Wannen sind heute richtige Möbelstücke und werden passend zu den Badmöbeln mit Holz verkleidet. Deshalb hat die Firma Duravit mit ihren neuen System „EasyClick“ eine passgenaue Wannenverkleidung entwickelt. Sie ist an Ort und Stelle mit wenigen Handgriffen installierbar. Die einzelnen Seitenteile der Wannenverkleidung werden im praktischen und Platz sparenden Flat- Pack- Karton geliefert. Ausgepackt zeigt sich das Funktionsprinzip, an der Innenseite befinden sich spezielle Drehstangenverschlüsse. Die Montage der Wannenverkleidung erfolgt dann im Handumdrehen. Zunächst steckt der Monteur die Seitenteile mittels der Verschlüsse Ecke für Ecke zusammen und fixiert sie mit dem EasyClick- Werkzeug, dass im Lieferumfang enthalten ist, dazu setzt er den speziellen Gabelschlüssel an der Sechskantstange an und dreht diese um 90°, bis die Verbindungen verschlossen sind. Nun kann er die aufgebaute Verkleidung an die Wanne setzen und mit ihr verbinden. Dazu setzt er das Werkzeug zwischen Wannenrand und Verkleidung am Drehstangenverschluss an und schließt mit einer weiteren 90° Drehung.

Weiterlesen: Die Wannenverkleidung 'EasyClick' von Duravit

Der Handtuchhalter ‚Optotherm’ von Arbonia

02.09.2009 | Rubrik: Badgestaltung | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Firma Arbonia hat mit seinem Handtuchhalter „Optotherm“ ein komplett neues Design entworfen. Ein Puristisches Raumwärmer- Design für die anspruchsvolle Badgestaltung und den modernen Wohnbereich. Unverwechselbar der lang gezogene Ausschnitt mit dem darüber quer verlaufenden Handtuchbügel. Auf Wunsch auch mit Spiegel oder beschichteter Blende als Inlay lieferbar. Die harmonisch abgestimmte Blende unten verdeckt das integrierte Ventil und die komplette Anschluss- Situation bis auf den serienmäßig mitgelieferten Thermostatkopf. Auch in der horizontalen Ausführung ein außergewöhnliches Wärme- Objekt.

Die Großraumwanne ‚Spa’ von Bette

01.09.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die Großraumwanne „Spa“ von Bette soll für ein intensives Floating Gefühl sorgen. Die für eine Stahl- Email- Badewanne außergewöhnlich große Abmessung 170×120×45cm verspricht ein intensives Badeerlebnis, allein oder zu zweit. Angelegt als Doppelbadewanne mit Mittelablauf sollen zwei Personen bequem nebeneinander Platz finden, um das gemeinsame Baden entspannt zu genießen. Dabei sorgt das ergonomisch abgeschrägte Rückenprofil der Viereckwanne für komfortables Sitzen oder Liegen. Mit dem neuen Quelleinlauf, der mit vielen Bette- Wannen kombiniert werden kann, strömt das Wasser leise aus dem Einlauf im Wannenboden, wie aus einer natürlichen Quelle. So können Sie, vorausgesetzt Sie haben genügend Platz in Ihrem Badezimmer, ihre Träume vom gemeinsamen Bad mit höchstem Komfort endlich erfüllen.


website stats