Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Journal - Aktuell - Die Vorteile der Urinale

Die Vorteile der Urinale

08.04.2009 | Rubrik: Aktuell | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Vergleicht man das Urinal mit einer herkömmlichen Toilette, so stellt man schnell fest das ein Urinal in vielerlei Hinsicht enorme Vorteile zur Verfügung stellt. Zum einen sind sie sind in Bezug auf die Anschaffungskosten deutlich günstiger. Das ist den Auftraggebern von Reihenanlagen längst bekannt und er bietet deshalb Urinale vorwiegend an. Aber auch der Wasserverbrauch spricht für sich, denn er lässt sich bei einem Urinal auf maximal 3l beschränken. Darüber hinaus nimmt ein Urinal weniger Raum ein Ein Argument, das vor allem im öffentlichen Bereich sticht, da die jeweils vorgeschriebene Mindestanzahl von Toiletten mit geringerem Platzbedarf realisiert werden kann. In größeren Anlagen wahrt eine Urinaltrennwand die gewünschte Diskretion. Tricks wie eine in die Sanitärkeramik eingebrannte Zielfliege sorgen für eine höhere Trefferquote und somit für kürzere Reinigungszeiten und mehr Sauberkeit und Hygiene in der Anlage. Der Spülvorgang wird von Hand ausgelöst oder komfortabel und berührungslos. Die einen Hersteller favorisieren eine elektronische Steuerung, andere setzen auf eine Infrarot Beinkennung. Wird das Urinal längere Zeit nicht benutzt, setzt eine automatische Spülung ein, um beispielsweise ein Austrocknen des Siphons und die damit einhergehende Geruchsbildung zu verhindern.

Im privaten Bereich tritt beim Urinal durchaus auch eine soziale Komponente zu Tage. Denn der immerwährende Geschlechtskampf, die Auseinandersetzung um das Sitzen oder Stehen und die damit verbundenen hygienischen Vor- und Nachteile könnenten dank des praktischen kleinen Wandbeckens der Vergangenheit angehören. Während Urinale für Männer inzwischen nahezu flächendeckend in öffentlichen Toiletten anzutreffen sind, tristen Urinale im privaten Bereich oder gar Damenurinale noch immer ein Nischendasein. Das ist umso erstaunlicher, da die Vorteile durchaus auch für den privaten Bereich und die Damenwelt gelten. Tatsächlich wurden in den 1990er- Jahren verschiedene Prototypen für Damenurinale entwickelt, wie z.B. das „Lady P“ von Sphinx Sanitär. Doch zur Marktreife schaffte es kein Modell.

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/1998

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )


website stats