Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Journal - Badplanung - Wasserloses Urinal „Centaurus“ von Keramag

Wasserloses Urinal „Centaurus“ von Keramag

14.01.2009 | Rubrik: Badplanung | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Die wasserlosen Modelle von Keramag des Typs „Centaurus“, werden ohne Wasser betrieben, daher sind sie besonders in Hochfrequentierten Anlagen wahre Sparwunder. Bei Gebäuden mit einem hohen männlichen WC Besuchern lohnt sich diese Anschaffung auf alle fälle. Zum Beispiel in einer Mensa in Münster gibt es rund 600 männliche Nutzer am Tag. Bei Wassergespülten Urinalen werden pro Spülung 2 Liter Wasser gebraucht, also 1200 l oder 1,2m³ pro Tag. Diese Wasserkosten können mit den „Centaurus“ Urinalen eingespart werden. Vermieden werden darüber hinaus auch die Abwassergebühren. Schon nach 1 ½ Jahren rentiert sich dieser Kosten Einsatz merkbar. Da über die integrierte Spüldüse nur kurze Hygienespülungen erfolgen, kann beim Einbau auf eine elektronische Spülsteuerung verzichtet werden.

Ein weiterer Vorteil ist darin zu sehen das es bei Wassergespülten Urinalen sich oft eine Geruchsbelästigung bilden kann. Bei der Benutzung von wasserlosen Urinalen und einer elektronischen Spülauslösung kann dies nicht passieren. Durch den Einsatz von der „KeraTect“ Glasur, wird Schmutz und Flüssigkeitsreste an der Keramik verhindert. Lieferbar sind die Urinale in einer vollkommen wasserlosen Bauform oder einer Hybrid Version mit eingebauter Spüldose.

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/1863

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )


website stats