Badratgeber.de

Ihr Informations-Portal zum Thema Bad


Start - Bad-Journal - Wellness & Gesundheit - Thalasso

Thalasso

26.10.2006 | Rubrik: Klara Klasse, Wellness & Gesundheit | 0 Kommentare | 0 TrackBacks

Thalassa ist das griechische Wort für „Meer“. Zu einer Thalassotherapie gehören neben Meersalzbäder, Sprudel- und Unterwassermassagen auch Algenwickel und Schlickpackungen. Im Jahre 1869 erfand der französische Arzt La Bounardière die Behandlungsmethode, obwohl es Thalasso-Anwendungen eigentlich schon seit Jahrtausenden gibt: „Das Meer wäscht alle Beschwerden weg“, glaubte schon der griechische Philosoph Platon.

Verwendet werden dabei u. a. Algen, Meeresschlamm, Tang und Salzwasser, die eine straffende, entschlackende und aktivierende Wirkung haben, da sie die Haut mit Mineralien, Magnesium, Kalzium, Jod und Eisen versorgen. Durch Druckausgleich im Gewebe (Osmose) wird der Stoffwechsel angeregt und die Durchblutung gefördert. Dadurch wird das Gewebe fester, Cellulite kann sich bessern, die Haut wird viel stärker durchblutet und mit mehr Feuchtigkeit versorgt. Diese Therapie wird aber nicht nur zur körperlichen und geistigen Entspannung genutzt, sondern wird auch bei Kreislaufbeschwerden oder Rheuma- und Gelenkerkrankungen eingesetzt.

Stichworte:

Kommentare & verweisende TrackBacks

TrackBack URL: http://www.portal-management.eu/m36/mt-tb.cgi/21

Schreiben Sie bitte einen Kommentar

(Bei Ihrem ersten Kommentar wird der Kommentar moderiert und aus Sicherheitsgründen manuell freigeschalten. Sie brauchen den Kommentar nur einmal senden. Danke für Ihr Verständnis! )


website stats